Holotrop Atmen

Durch das Zusammenwirken von vertiefter Atmung, emotional ansprechender Musik, auf den Prozess abgestimmter Körperarbeit und intuitivem Malen werden beim Holotropen Atmen tiefgehende Prozesse in Gang gesetzt. So geschieht Heilung und Integration auf der personalen Ebene und Öffnung für transzendente Erfahrungen.

Mehr dazu

Die nächsten Termine

Seminare Holotropes Atmen

Nächster Termin für Atem-Seminare 2020:

13. bis 15.11.2020 „Öffnung zum Sein“ Anna Wipplinger & Bettina Libicky-Mayerhofer

Termin-Vorankündigung für Atem-Seminare 2021:

Frühjahrsseminar: 9. bis 11.4.2021 Villa Sonnwend, Windischgarsten
Leitung: Bettina Libicky-Maierhofer & Angela Fischlmayr

Sommerseminar: 30.7. bis 1.8.2021 Seminarhaus Breitenstein, Kirschlag b. Linz
Leitung: Anna Wipplinger & Karl Stoxreiter

Herbstseminar: 5. bis 7.11.2021 Villa Sonnwend, Windischgarsten
Leitung: Barbara Traunmüller-Gegner & Peter Gegner

NEU ab 2022: Jahresgruppe mit drei Seminaren,

Mehr dazu

Praxis des Holotropen Atmens

Vertiefte Atmung, emotional ansprechende Musik, abgestimmte Körperarbeit und intuitives Malen setzen tiefgehende Prozesse in Gang.

Heilung für Körper, Geist und Seele

Heilung und Integration geschieht auf der personalen Ebene und öffnet Türen für kraftvolle, ekstatische, transzendente Erfahrungen.

Trancezustand durch vertieftes Atmen

Innere Erfahrungen werden möglich, die Antworten auf Lebensfragen geben und einen neuen Blick auf Schicksalhaftes werfen.

Orientierung bei Lebensfragen

Was macht mich in meinem Innersten aus? Was ist der eigentliche Sinn meines Daseins? Welche nächsten Entwicklungsschritte soll ich tun?

Interview „Welt der Frauen“

  Unter der Überschrift „Der lange Atem“ unternahm die Journalistin Julia Kospach in der Zeitschrift „Welt der Frauen“ eine Streifzug durch das weite Land des Atems. Und so kam sie auch auf mich zu und bat mich um ein Interview zum Holotropen Atmen. Erschienen im Mai 2020 Entwicklungskräfte aktivieren Das Holotrope Atmen bedient sich der Technik der Hyperventilation, also einer gesteigerten Belüftung der Lunge durch schnelles Atmen, die es möglich macht, in einen erweiterten Bewusstseinszustand einzutauchen. Die Tiefe dieser Trance kann man selbst durch die Art der Atmung regulieren, und sie führt auf vielfältige innere Reisen. Mitunter wird dadurch auch sehr lange Zurückliegendes oder tief Verschüttetes mobilisiert, wieder erlebbar gemacht und kann so angenommen und integriert werden: Unfälle, Geburt, Narkosen, Ekstasen, Todeserfahrungen. Ich bin 1992 durch Zufall auf das Holotrope Atmen gestoßen und dabei geblieben, weil ich damit an Fragen herangekommen bin, die mir vorher immer unzugänglich geblieben sind. Es aktiviert eine Entwicklungskraft, die mich in Richtung Ganzheit und Gesundheit treibt. Auch meine täglich Meditationspraxis hat sich dadurch verändert: Meine Atmung ist sehr viel tiefer und ruhiger geworden. Das hat auch den Effekt, dass mich nicht mehr alles so aufregt. Mein Wollen ist mir nicht mehr so wichtig. Auf lange Sicht hat das Holotrope Atmen viel dazu beigetragen fühle, dass ich mich eingebundener fühle. Angela...

Vortrag – „Die Reise zum Selbst – Transpersonale Psychologie und Holotropes Atmen“

Vortrag in der VHS Linz, November 2017

Das Ziel der herkömmlichen Psychologie ist die Entwicklung einer reifen Persönlichkeit und die Ausbildung von genügend Ich-Stärke zur Bewältigung der Anforderungen des Lebens. Die Transpersonale Psychologie geht davon aus, dass an diesem Punkt die seelische und geistige Entwicklung des Menschen noch nicht zu Ende ist. Wenn wir mit unserem Selbst in Kontakt kommen, dann tritt die Vorstellung eines abgegrenzten und isolierten Daseins in den Hintergrund und weicht der Erfahrung der Verbundenheit mit allem, was existiert.

Das Holotrope Atmen nach Stan Grof ist eine tiefe und umfassende Selbsterfahrungsmethode, die uns hilft, die transpersonalen Aspekte unseres Seins erlebbar zu machen.

Vortragende: Dr. Karl Stoxreiter, Mag. Angela Fischlmayr